[ Kinder- und Jugendcoaching für 10-19-Jährige ]

Befreit für's Leben

Befreit für's Leben

Befreit
für's Leben

für mehr Selbstbewusstsein, Lebensfreude und Leichtigkeit

Ihre aktuelle Situation

Ständig kommt es bei bestimmten Themen / in immer wiederkehrenden Situationen zu Streit, der den Familienalltag stark belastet, wie z.B.:

Ihr Kind...

Im übertragenen Sinn:
Der Rucksack ihres Kindes ist so schwer, dass es gar nicht richtig laufen kann.

Mein Angebot

Durch kraftvolle, schnell wirksame Methoden kann ich Ihr Kind dabei unterstützen,
Ich leere mit Ihrem Kind gemeinsam den schweren Rucksack: Wir entfernen Belastendes und füllen ihn mit kraftvollen und hilfreichen „Werkzeugen“.

Wende dein Gesicht der Sonne zu und du lässt den Schatten hinter dir.

- Afrikanisches Sprichwort
IMG_3428

Ihre Zukunftsvision

Ihr Kind steht jetzt mit leichtem Gepäck auf seinem (Lebens)weg, ist in der Lage, sich für den nächsten Schritt zu entscheiden und selbständig Hindernisse zu überwinden.

Methoden

Alle hier aufgeführten und von mir angewendeten Methoden entstammen dem IPE Kinder- und Jugendcoaching nach Daniel Paasch. Sie sind neurowissenschaftlich fundiert und werden aufeinander aufbauend eingesetzt. In der Regel werden dafür 6 – 8 Coaching-Sitzungen benötigt.

Druckpunkte

Diese Methode wirkt wie ein „Notfallknopf“: Durch Druck auf bestimmte Punkte in unserer Handfläche lassen sich übermächtige Gefühle, die uns in bestimmten Situationen handlungsunfähig machen, „ausschalten“.

EFT

(Emotional Freedom Technique)

Bei EFT klopft man auf bestimmte Punkte in der oberen Körperhälfte (sogenannte Meridianpunkte) und bringt dadurch die eigene Energie wieder in Fluss. Auch diese Methode hilft, blockierende Gefühle zu überwinden.

iERT®

Mit Hilfe des iERT® werden abwechselnd beide Gehirnhälften so stimuliert, wie es während der REM-Phase im Schlaf passiert. Dadurch wird dem Gehirn die Möglichkeit gegeben, belastende Situationen „wie im Schlaf“ zu verarbeiten.

IMAL® Phantasiereisen

Diese Art der Phantasiereisen führt zu einer sehr tiefen Entspannung, da das Gehirn in einen hochkonzentrierten aber dennoch entspannten Zustand (Alpha-Zustand) versetzt wird. Mit Hilfe von kraftvollen Bildern, lassen sich positive Gedanken festigen und das Selbstbewusstsein stärken. Da der Alpha-Zustand verankert werden kann, ist es anschließend möglich, sich jederzeit selbst in diesen Zustand zu versetzen.

Systemische Aufstellung

Unsere Persönlichkeit besteht vor allem aus den drei Komponenten „Visionär*in“ (was habe ich vor?), „Denkende*r“ (wie kann ich meine Vorhaben umsetzen?) und „Handelnde*r“ (was setze ich in die Tat um?). Indem diese drei Komponenten durch Spielfiguren dargestellt werden, ist es möglich, „von außen“ einen Blick auf die Zusammenhänge im „Inneren“  zu werfen, hinderliche Verhaltensmuster zu erkennen, zu verstehen und zu verändern.

Glaubenssatzarbeit

Fast alle Menschen tragen negative Glaubenssätze mit sich herum, die dazu führen, dass man bei wiederkehrenden Herausforderungen aufgibt und gar nicht erst den Mut aufbringt, sich den Aufgaben zu stellen. In der Glaubenssatzarbeit werden zunächst negative Glaubenssätze identifiziert, anschließend aufgelöst und durch einen positiven Glaubenssatz ersetzt.

Doppelter Future Back Check

Mit dieser Methode lässt sich sehr kraftvoll die Motivation, eigene Ziele festzulegen und zu verwirklichen, steigern, indem man sich die Zukunft einmal im schlimmstmöglichen und einmal im bestmöglichen Fall vorstellt.

Timeline-Arbeit

Diese Methode dient vor allem der Festigung der eigenen Stärken und der Entwicklung einer gewissen Gelassenheit, die sich aus der Gewissheit dieser Stärken ableitet. Man beschäftigt sich ausschließlich mit positiven Ereignissen aus der Vergangenheit und möglichen schönen Erlebnissen in der Zukunft.

Methoden

Alle hier aufgeführten und von mir angewendeten Methoden entstammen dem IPE Kinder- und Jugendcoaching nach Daniel Paasch. Sie sind neurowissenschaftlich fundiert und werden aufeinander aufbauend eingesetzt. In der Regel werden dafür 6 – 8 Coaching-Sitzungen benötigt.

Druckpunkte

Diese Methode wirkt wie ein „Notfallknopf“: Durch Druck auf bestimmte Punkte in unserer Handfläche lassen sich übermächtige Gefühle, die uns in bestimmten Situationen handlungsunfähig machen, „ausschalten“.

EFT

(Emotional Freedom Technique)

Bei EFT klopft man auf bestimmte Punkte in der oberen Körperhälfte (sogenannte Meridianpunkte) und bringt dadurch die eigene Energie wieder in Fluss. Auch diese Methode hilft, blockierende Gefühle zu überwinden.

iERT®

Mit Hilfe des iERT® werden abwechselnd beide Gehirnhälften so stimuliert, wie es während der REM-Phase im Schlaf passiert. Dadurch wird dem Gehirn die Möglichkeit gegeben, belastende Situationen „wie im Schlaf“ zu verarbeiten.

IMAL® Phantasiereisen

Diese Art der Phantasiereisen führt zu einer sehr tiefen Entspannung, da das Gehirn in einen hochkonzentrierten aber dennoch entspannten Zustand (Alpha-Zustand) versetzt wird. Mit Hilfe von kraftvollen Bildern, lassen sich positive Gedanken festigen und das Selbstbewusstsein stärken. Da der Alpha-Zustand verankert werden kann, ist es anschließend möglich, sich jederzeit selbst in diesen Zustand zu versetzen.

Systemische Aufstellung

Unsere Persönlichkeit besteht vor allem aus den drei Komponenten „Visionär*in“ (was habe ich vor?), „Denkende*r“ (wie kann ich meine Vorhaben umsetzen?) und „Handelnde*r“ (was setze ich in die Tat um?). Indem diese drei Komponenten durch Spielfiguren dargestellt werden, ist es möglich, „von außen“ einen Blick auf die Zusammenhänge im „Inneren“  zu werfen, hinderliche Verhaltensmuster zu erkennen, zu verstehen und zu verändern.

Glaubenssatzarbeit

Fast alle Menschen tragen negative Glaubenssätze mit sich herum, die dazu führen, dass man bei wiederkehrenden Herausforderungen aufgibt und gar nicht erst den Mut aufbringt, sich den Aufgaben zu stellen. In der Glaubenssatzarbeit werden zunächst negative Glaubenssätze identifiziert, anschließend aufgelöst und durch einen positiven Glaubenssatz ersetzt.

Doppelter Future Back Check

Mit dieser Methode lässt sich sehr kraftvoll die Motivation, eigene Ziele festzulegen und zu verwirklichen, steigern, indem man sich die Zukunft einmal im schlimmstmöglichen und einmal im bestmöglichen Fall vorstellt.

Timeline-Arbeit

Diese Methode dient vor allem der Festigung der eigenen Stärken und der Entwicklung einer gewissen Gelassenheit, die sich aus der Gewissheit dieser Stärken ableitet. Man beschäftigt sich ausschließlich mit positiven Ereignissen aus der Vergangenheit und möglichen schönen Erlebnissen in der Zukunft.

Über Mich

Pfeiffer-2_c_10_15_360dpi

Mein Name ist Sibylle Pfeiffer. Ich bin verheiratet, habe zwei Töchter und unterrichte seit 20 Jahren Sport und Biologie an einem Gymnasium. Seit einigen Jahren beobachte ich mit Sorge den steigenden Leistungsdruck an unseren Schulen und das sinkende Selbstwertgefühl der Schüler*innen. Daher habe ich mich auf die Suche nach Maßnahmen gemacht, die Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und stärken können. 2021 habe ich beim Institut für Potentialentfaltung (IPE) die Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach durchlaufen und erfolgreich abgeschlossen.

Ich freue mich auf Sie.

Kontakt aufnehmen?

Direkt Nachricht Senden:

Nachricht Senden:

Mit dem Absenden Ihrer Nachricht erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. Ihre Daten sind in jedem Fall geschützt und werden nur gespeichert, damit wir Ihnen antworten können.

Wo finden Sie mich?

In Den Räumen der Trias-Praxis

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner